Benefiz-Konzert 2009
Lions Club Bremen Buten un Binnen - Startseite
Scheckübergabe

15.04.2009
„Bilder einer Ausstellung” unterstützt „KLEKS” mit weiteren 10.000 Euro

Das Benefiz-Konzert „Bilder einer Ausstellung” am 15. April 2009 in der Oberen Rathaushalle konnte den Rekorderlös des Vorjahres nochmals steigern. 10.000 Euro können dem „KLEKS” Kinder- und Jugendatelier für die weitere Arbeit zur Verfügung gestellt werden.

Fast 400 begeisterte Zuhörer lauschten den Bildern, die auf atemberaubende Weise multimedial präsentiert wurden. Während die Bremer Kammersolisten Mussorgskis „Bilder einer Ausstellung” nicht nur musikalisch und infotainend zu gestalten wussten, zeigte eine KLEKS-Gruppe ihre ganz eigenen künstlerischen Interpretationen der „Bilder einer Ausstellung” als Kunstausstellung und zusätzliches visuelles Highlight im Foyer.

Präsentiert wurde das Benefiz-Konzert „Bilder einer Ausstellung” von den Bremer Kammersolisten unter der Leitung von Ulrich König als Uraufführung des Meisterwerks von Modest Mussorgski in einer eigens für diese Konzert geschriebenen Nonett-Version für gemischtes Kammerensemble mit Bettina Wild (Flöte), Ulrich König (Oboe), Marco Thomas (Klarinette), Higinio Arrue Fortea (Fagott), Anette Behr-König (Violine), Stefan Latzko (Violine), Friederike Latzko (Viola), Konrad Seeliger (Cello) und Matthias Beltinger (Kontrabass).

KLEKS Kinder- und JugendatelierDer Reinerlös dieses Benefiz-Konzertes geht erneut an das „KLEKS” Kinder- und Jugendatelier in Gröpelingen, das benachteiligten Kindern nicht nur ein regelmäßiges Mittagessen, sondern auch einen Zugang zu kultureller Bildung ermöglicht. Im Bremer Stadtteil Gröpelingen lebt jedes zweite Kind in sogenannten ALG-II Bedarfs-Gemeinschaften. Erschwerend kommt hinzu, dass diese Kinder oft in Straßenzügen oder Quartieren wohnen, in denen Armut nahezu flächendeckend vorkommt und kaum Möglichkeiten für die Entwicklung gestalterischer, kreativer und musischer Stärken vorhanden sind. Aus diesem Grund hat Kultur Vor Ort e.V. im Atelierhaus Roter Hahn das „KLEKS” Kinder- und Jugendatelier eingerichtet, dass von Künstlern und Kunstpädagogen begleitet wird. „KLEKS” setzt an den spezifischen Lebenssituationen der Kinder an und fördert die künstlerischen Ausdrucksmöglichkeiten nach der erfolgreichen Methode der philosophischen Kunstwerkstatt und somit auch die Lernfähigkeit, um die Grundlage für einen erfolgreichen Bildungsprozess zu schaffen. „KLEKS” ist eigens für Kinder und Jugendliche des sozialen Brennpunkts Stuhmer Straße in Zusammenarbeit mit den sozialen Einrichtungen, Grundschulen und Kindergärten konzipiert.

Weserkurier vom 24.06.2009 Der große Erfolg ruht auf vielen Schultern. Zu nennen sind da nicht nur die Musiker um Ulrich König, sondern auch die vielen Menschen, die mit ihrem Konzertbesuch, ihrer finanziellen Unterstützung oder mit tatkräftiger Hand geholfen haben. Allen voran Herr Bürgermeister Jens Böhrnsen, ohne dessen Schirmherrschaft das Konzert in der Oberen Rathaushalle nicht hätte stattfinden können, Frau Kulturstaatsrätin Carmen Emigholz, deren flammende Rede die Herzen öffnete und die vielen großen und kleinen Sponsoren: Weser Kurier, Camfil Farr Power Systems, Sparkasse Bremen, Textentwicklung und Unternehmenskommunikation Dunja Stapmans, Northern Lloyd Insurance Services, Anzag, BEI-Training Business Education International Bremen, Albrecht Dürer Apotheke, Peter Braun Personalberatung, Theatro Café Tapas y más, Paracelsus Kurfürstenklinik Bremen, DWB, Lampe & Schwarze Bremen, HR Immobilien GmbH, i2b idea 2 business, Schimmelpfennig & Schaarschmidt Rechtsanwälte, Jens Uwe Böttcher, Topaz Weinbistro Cateringservice & mehr, Asco Sturm Druck, Kramarek Consultants for Integrated Design.

zurück zur ClubActivities-Übersicht